Verlagshighlight: Sophia Rudolphs „Eiskalte Leidenschaften“ bei Elysion Books

In unserer Rubrik „Verlagshighlight“ verraten die Verlage uns ihren jeweiligen Spitzentitel des aktuellen Programms und was dieses Buch dazu macht. Heute vorgestellt wird Eiskalte Leidenschaften von Sophia Rudolph, und die Fragen beantwortet Jennifer Schreiner, Inhaberin von Elysion Books, die mit der Autorin schon an mehreren Projekten zusammengearbeitet hat.

Cover - Rudolph, Sophia - Eiskalte LeidenschaftenDie Eisprinzessin
Ava steht vor den Scherben ihrer Existenz: Ihr Ehemann hat sie betrogen, doch einer heiklen Klausel im Ehevertrag und einem gewieften Scheidungsanwalt sei Dank ist sie es, für die nun alles auf dem Spiel steht: Ihre Wohnung, die von ihr gegründete Modelagentur, selbst ihren Hund Rufus will ihr Ex ihr streitig machen.
Der schwarze Ritter
Als er seine neue Mandantin zum ersten Mal sieht, legt Oliver sich eine Verteidigungsstrategie für ihren Exmann zurecht. Kein gutes Zeichen für die Übernahme dieses Falles. Doch Oliver konnte einer Herausforderung noch nie wiederstehen und die Frau mit der Eisfassade, die vor ihm steht, ist eine besondere Herausforderung.
Der Deal
Ava weiß, dass sie kämpfen muss, wenn sie nicht alles verlieren will, was ihr lieb und teuer ist. Dafür ist sie auch bereit, auf Olivers Konditionen zur Übernahme ihres Falles einzugehen. Oliver ist überzeugt davon, dass kein Mensch tatsächlich so eiskalt sein kann, wie Ava sich gibt, und er will um jeden Preis beweisen, dass hinter ihrer kalten Schale ein Feuer lodert, das er entfachen kann.

Eines Ihrer Verlagshighlights im aktuellen Programm ist „Eiskalte Leidenschaften“, der zweite Band der Serie „Die Schöne und das Biest“ von Sophia Rudolph. Wie sind Sie auf die Autorin und damals das erste Buch, Blinde Leidenschaften, aufmerksam geworden?
Die Agentin von Sophia Rudolph, die ich schon seit fast fünfzehn Jahren kenne, hat mich kontaktiert und mir Buch und Autorin angepriesen. Und was soll ich sagen? Sie hatte Recht!
Die Autorin und ihre Projekte sind großartig, der Kontakt super und ich bin sehr gespannt darauf, wohin uns die gemeinsame Reise führen wird.

Cover - Rudolph, Sophia - Blinde LeidenschaftenWas macht das Buch zum Highlight für das Programm? Und was hat Sie ganz persönlich so angesprochen?
Ich finde den Schreibstil der Autorin wunderbar: Obwohl er sehr lockerflockig daherkommt, driftet er nie ins Alberne ab, und sie schafft dabei auch den Spagat zwischen Spannung, Charakterentwicklung und humorvollen Dialogen. Insgesamt ist das eine Mischung, die sehr viele Leute anspricht und mich jedes Mal aufs Neue begeistert.

Was dürfen die Leser von der Autorin und der Serie bei Elysion Books noch erwarten?
Die „Schöne und das Biest“-Serie ist derzeit auf insgesamt drei Bände angelegt, wobei der Dritte zur nächsten Leipziger Buchmesse 2019 anvisiert ist und voraussichtlich Wilde Leidenschaften heißen wird. Da es sich aber um abgeschlossene, voneinander unabhängige Bücher handelt, kann hier bei Leserinteresse sicherlich noch einiges an Geschichten kommen.
Damit die Zeit zwischen den Bänden nicht so lang wird, haben wir außerdem für dieses Jahr einen Einzeltitel von Sophia Rudolph geplant, Die Maske der Venus, der im Herbst erscheinen wird – und eine weitere romantische Serie rund um eine Vermittlungsagentur von ihr steht schon in den Startlöchern, sie soll ebenfalls 2019 starten.
Und wer die Autorin gerne einmal kennenlernen möchte: Sophia Rudolph hat auf der kommenden Leipziger Buchmesse am Stand des Amrun Verlags (Halle 2, H329) am Samstag, den 17.3.2018, um 12 Uhr eine Signierstunde. Einfach nach Annika fragen, so heißt sie „in echt“.