Verlagshighlight: Sarah Morgans „Einmal hin und für immer“ bei MIRA Taschenbuch

In unserer Rubrik „Verlagshighlight“ verraten die Verlage uns ihren jeweiligen Spitzentitel des aktuellen Programms und was dieses Buch dazu macht. Heute vorgestellt wird Einmal hin und für immer von Sarah Morgan, und die Fragen beantwortet die zuständige Lektorin bei MIRA Taschenbuch.

Cover - Morgan, Sarah - Einmal hin und für immer - klein

 

 

Puffin Island vor der Küste Maines ist der perfekte Ort, um abzutauchen – und der denkbar schlechteste, wenn man sich wie Emily panisch vor dem Ozean fürchtet. Überall blaues Meer! Doch um ihre kleine Nichte vor dem Hollywood-Wahnsinn zu schützen, stellt sie sich ihrer größten Angst. Bald verfällt sie selbst dem Charme der Insel – sowie ihrer charismatischen Bewohner. Insbesondere dem Yachtclub-Besitzer Ryan Cooper. Ob er alle Frauen so verführerisch küsst, die einen Sommer hier verbringen? Eines weiß Emily bestimmt: Dieser Mann ist mit allen Wassern gewaschen …

 

 


Eines Ihrer Verlagshighlights für das Programm Frühjahr/Sommer 2016 ist „Einmal hin und für immer“, der erste Band der „Puffin Island“-Trilogie von Sarah Morgan. Wie sind Sie auf die Autorin und das Buch aufmerksam geworden?
Wir kennen Sarah Morgan schon viele Jahre als Autorin unserer JULIA-Romane, die im CORA-Verlag erscheinen und viele Leserinnen begeistern. Als sie sich dazu entschlossen hat, eine Trilogie längerer Romane für MIRA zu schreiben, haben wir im Verlag nicht lange gezögert und ihre „Snow Crystal“-Serie ab 2014 veröffentlicht. Sarah Morgan schreibt romantisch, humorvoll und leidenschaftlich zugleich – und diesen Bogen zu schlagen, das gelingt nicht vielen Autoren. Das ist auch den Leserinnen nicht entgangen, denn sie haben „Winterzauber wider Willen“ sowie die Folgebände regelrecht verschlungen. Mit der „Puffin Island“-Trilogie ist sie ihrem einzigartigen Stil treu geblieben.

Was macht das Buch zum Highlight für das Programm? Und was hat Sie ganz persönlich so angesprochen?
Die Probleme, denen sich die Heldinnen und Helden der „Puffin Island“-Serie stellen, sind immer modern und lebensnah. Oft stehen die Figuren an großen Wendepunkten – und diese Dramatik ist eine große Stärke der Romane. Die Heldin aus „Einmal hin und für immer“ hat zum Beispiel ihre Schwester verloren und muss von jetzt auf gleich lernen, Verantwortung zu tragen und ihre Ängste zu überwinden – dass sie sich in einer solchen Situation noch verlieben kann, scheint kaum zu glauben. Was mir besonders imponiert, ist der Schauplatz der Romane: eine kleine, malerische Insel vor der Küste Maines, bevölkert von niedlichen Papageitauchern. Für Sarah Morgan ist das Setting wie ein eigener Charakter, der auf die Figuren einwirkt. Und die Leserinnen lernen die Insel Stück für Stück kennen.

Was dürfen die Leser von der Autorin und der Serie bei MIRA noch erwarten?
Der erste Teil der „Puffin Island“-Serie, „Einmal hin und für immer“, ist bereits im Mai erschienen, der zweite Band „Für immer und ein Leben lang“ folgt im September. Besonders auf den dritten Band dürfen sich die Leserinnen freuen, denn es wird ein Weihnachtsroman sein – „Für immer und einen Weihnachtsmorgen“ – und im Oktober erscheinen. Es gibt auch einen Kurzroman, der die Vorgeschichte der „Puffin Island“-Serie erzählt und nur im E-Book erhältlich ist: „Zwischen Vernunft und Sinnlichkeit“. Anfang nächsten Jahres dürfen die Leserinnen sich dann schon auf eine neue Serie von Sarah Morgan freuen: die „From Manhattan With Love“-Trilogie, die in New York spielt – der Stadt, die niemals schläft.