Verlagshighlight: Petra Hülsmanns „Glück ist, wenn man trotzdem liebt“ bei Bastei Lübbe

In unserer Rubrik „Verlagshighlight“ verraten die Verlage uns ihren jeweiligen Spitzentitel des aktuellen Programms und was dieses Buch dazu macht. Heute vorgestellt wird Glück ist, wenn man trotzdem liebt von Petra Hülsmann, und die Fragen beantwortet Lektorin Friederike Achilles, die die Autorin vor ein paar Jahren für Bastei Lübbe entdeckt hat.

 

 

Es gibt Dinge, die Isabelle absolut heilig sind: Ihre Arbeit in einem schönen Blumenladen. Ihre Daily Soap. Und ihr tägliches Mittagessen in der alten Klitsche gegenüber. Doch die wird eines Tages von dem ambitionierten Koch Jens übernommen, der nicht nur mit seiner aufmüpfigen Teenieschwester für reichlich Wirbel sorgt – und plötzlich bricht das Chaos über Isabelles wohlgeordnete kleine Welt herein. Während sie noch versucht, alles wieder in ruhige Bahnen zu lenken, scheint ihr Herz allerdings schon ganz andere Pläne zu haben …

 

 


Eines Ihrer Verlagshighlights für das Programm Frühjahr/Sommer 2016 ist „Glück ist, wenn man trotzdem liebt“ von Petra Hülsmann. Wie sind Sie auf die Autorin und das Buch aufmerksam geworden?
„Entdeckt“ habe ich Petra Hülsmann auf sehr klassischem Wege: Ich bekam das Manuskript ihres ersten Romans „Hummeln im Herzen“ von einer Literaturagentin – und es klingt nach Klischee, aber ich war sofort absolut begeistert. Es brauchte keine fünf Seiten, und ich wusste, dass Petra Hülsmann eine wahnsinnig talentierte Autorin ist, die humorvolle Frauenunterhaltung auf ganz hohem Niveau liefert. Leider fanden das auch sieben andere Verlage, sodass wir uns noch durch eine heiße Auktion kämpfen mussten – aber am Ende war ich umso glücklicher, als wir tatsächlich den Zuschlag für die „Hummeln“ bekamen! „Glück ist, wenn man trotzdem liebt“ ist nun schon Petra Hülsmanns dritter Roman bei uns, und wie immer war es eine helle Freude, seine Entstehung zu begleiten.

Was macht das Buch zum Highlight für das Programm? Und was hat Sie ganz persönlich so angesprochen?
Petra Hülsmann ist unser Garant in Sachen Romantic Comedy. Sie hat nicht nur ein ganz feines Gespür für gute Geschichten und tolle Figuren, sondern auch einen großartigen Witz: Ihr Humor ist nie albern oder abgehoben, sondern herrlich trocken – so etwas kann man nicht lernen, das trägt man in sich. Ihren neuen Roman habe ich wieder von der ersten bis zur letzten Zeile geliebt: Die etwas verschrobene, aber liebenswerte Heldin, die sich langsam von ihrer Idealvorstellung des perfekten Traummanns verabschieden muss; ziemlich peinliche und damit umso lustigere Dates; die Auftritte des Taxifahrers Knut, der schon in den ersten beiden Romanen dabei war und eine eigene Fangemeinde hat; und nicht zuletzt die köstlichen Kreationen des Kochs, der unsere Heldin erst zur Verzweiflung und dann ziemlich durcheinanderbringt … All das erzählt die Autorin mit so viel Humor und Herzenswärme, dass man einfach nicht mehr aufhören will zu lesen.

Was dürfen die Leser von der Autorin bei Bastei Lübbe noch erwarten?
Für die Zukunft planen wir weiterhin einen Roman pro Jahr ein, und ich freue mich schon jetzt auf den nächsten, der im Sommer 2017 bei uns erscheint. So viel kann ich schon mal verraten: Neben heiterem Liebeswirrwarr wird diesmal auch die spannende Geschichte zweier sehr unterschiedlicher Schwestern eine große Rolle spielen. Ich bin sicher, das wird wieder ein Roman, der mitten ins Herz geht – und auf die Lachmuskeln!