„Sharonbakerliest“ stellt sich vor

Blogs gibt es, so weit das Auge reicht, und das zu jedem erdenklichen Thema. Alle zu verfolgen, ist unmöglich. Deshalb möchten wir ein bisschen Orientierungshilfe leisten und einige engagierte Blogger und ihre Blogs vorstellen, die einen Blick lohnen. Heute zu Gast ist Inga Weis von Sharonbakerliest, die sich vor allem mit Büchern beschäftigt. Mit anderen vernetzt sie sich gerne auch auf Facebook, bei Twitter und Instagram.

Sharonbakerliest Banner

Über mich:
Mein Name ist im internetfreien Leben Inga, ich bin Jahrgang 1979 und lebe und lese im schönen Nordrhein-Westfalen, um ganz genau zu sein, bin ich in Mönchengladbach zu Hause. Meine Bücher finanziere ich mir als Steuerfachangestellte und kann diese noch nicht mal absetzen …lach…

Mein Blog:
Mein Blog „Sharonbakerliest“ hat das Licht der Bloggerwelt im Januar 2013 erblickt. Davor hatte ich mich bei Lovelybooks angemeldet, wo ich viele liebe Gleichgesinnte getroffen habe, die halt meinten, mach doch auch einen Blog. Der Name war schnell gefunden, aber alles andere war für mich ein Buch mit sieben Siegeln. Doch ich bekam Hilfe, die liebe Petzi von Die Liebe zu den Büchern (http://www.dieliebezudenbuechern.de) hat mir beim Erstellen des Blogs geholfen und Kate von Kates Leselounge mit der Umsetzung. Ohne die beiden würde es diesen Blog nicht geben, und ich bin immer noch mega glücklich mit allem und unglaublich dankbar.
Für mich ist das Bloggen immer noch ein Hobby und mehr soll es auch nicht werden. Ich möchte einfach meine Leser unterhalten und mich mit ihnen rund ums Buch austauschen, denn ganz ehrlich, ich maße mir nicht an mehr zu wollen, denn meine Ausbildung hat kein Germanistikstudium enthalten. Außerdem glaube ich, wenn ich das beruflich machen würde, wären die Leidenschaft und die Freude schnell vorbei, denn was Verlagsleute meistern müssen, ist der Hammer.
Natürlich gibt es auch mal Tiefpunkte, wo man denkt, wo nehme ich die Zeit her, denn ein Blog ist ein Fulltimejob. So sehr er auch Spaß macht, es steckt sehr viel Zeit und Liebe drin, und manchmal hat man das Gefühl, warum mache ich das bloß, und dann passieren wunderbare Dinge. Ein Autor erkennt dich und du erlebst einen absoluten Fangirl-Moment, oder du bist bei einem Verlag eingeladen und darfst hinter die Kulissen schauen. Und dann weiß ich, wofür ich das mache.

Sharonbakerliest Foto

Mein Schwerpunkt:
Bei mir dreht sich alles ums Buch, und da ich ein Allesleser bin, gibt es auf meinem Blog keine eindeutige Richtung. Ich schreibe über Bücher, die mich interessieren, und zwar kreuz und quer. So gibt es zeitgenössische Literatur, Krimis, Thriller, Fantasy, Kinder- und Jugendbücher und natürlich Liebesgeschichten. Der Schwerpunkt sind Rezensionen, aber ich berichte auch gern über Erlebtes und manchmal gibt es auch ein Interview.

Persönliche Note:
Ich glaube das wirklich Besondere oder individuelle an meinem Blog sind meine Katzen. Das war eigentlich so gar nicht geplant gewesen, aber jetzt bin ich eben die Bloggerin mit den sieben Katzen, und jeder erkennt diese wieder. Der Gedanke dahinter war eigentlich, dass unsere Züchter einfach den Lebensweg miterleben können und sehen, ob es den Samtpfoten gut geht. Dass dies solch eine Eigendynamik entwickelt, hätte ich im Leben nicht erwartet. Ansonsten trifft man mich immer nur als Duo an, und das ist ja auch recht selten. Die Baker halt on Tour und ohne meinen Mann geht gar nicht. Der Rest ist typisch bloggermäßig und Geschmackssache. Wenn es dem Leser gefällt, umso besser. Ahhhh… und die Fotos, ich gestalte alles mit vielen Fotos. Mein Bericht ist nicht ellenlang, sondern knapp, und ich lasse lieber Bilder sprechen.

Mein Lieblingsbeitrag:
Das ist aber besonders schwierig, da man ja in jeden Beitrag ganz viel Mühe und Liebe steckt. Ob es eine Rezension ist, wo man hofft, dass diese gern gelesen wird, oder einen Bericht, wo allein die Fotozusammenstellung Tage beansprucht. Aber ich liebe meine Berichte eigentlich selbst total gern, da ich diese auch als Erinnerung immer noch gerne lese. Aber was mir gerade einfällt, ist das Interview mit Tom Hillenbrand, das war absolut besonders, denn es war live und ich aufgeregt und es hat alles reibungslos geklappt. Das war ein Highlight und ich ein Fangirl.

Meine Blogosphäre:
Wer einen Blog hat, kann sich eigentlich der Community nicht erwehren. Ich glaube, ich bin schon recht gut vernetzt, obwohl ich mir ja immer ganz klein vorkomme und der Meinung bin, mich kennt keiner. Die Realität sieht anders aus, und so habe ich wirklich einige liebe Freunde dazu gewonnen, aber es ist nicht immer leicht. Manchmal wünschte ich mir auch, sie nicht nur zu Messen zu sehen. Ob ich Blogs empfehlen könnte? Ich kann es gern versuchen.

Kates Leselounge
Meine zuckersüße Kate, wir begleiten uns schon so eine lange Zeit, und wenn ich was fürs Herz brauche und in der großen Masse was Gutes haben möchte, dann frage ich sie. Außerdem hat sie irgendwie einen Draht zu Neuerscheinungen und informiert mich bei allen guten Jugendbüchern.

Lottas Buecher
Ich mag ihr Design unglaublich gern und ihre Kreativität. Außerdem schreibt sie frei von der Leber weg und als angehende Buchhändlerin hat sie so den einen oder anderen Geheimtipp.

Griinsekatzes-Leseecke
Die liebe Franzi und ich haben uns durchs Bloggen kennengelernt und wir lieben es über Bücher zu diskutieren, da wir so oft anderer Meinung sind und doch überrascht, dass der andere es genau anders sieht. Sie liest gern Frauenromane und Jugendbücher und steckt auch viel Herzblut in ihren Blog, und das spürt man.

Herzpotenzial
Ich mag nicht nur die beiden Mädels hinter dem Blog, sondern auch ihr Design. Unglaublich professionell und sympathisch. Die beiden Frauen mögen es eher literarisch anspruchsvoller, und das mag ich.

Maaraavillosa
Patrizia ist unglaublich sympathisch und hat einen wunderschönen Blog. Am Anfang standen die Nägel im Vordergrund, und ich liebe farbige Nägel, aber jetzt sind es die Bücher. Das macht sie alles so liebevoll, da sollte man mal einen Blick hineinwerfen.