Serienfieber – Heart Bay von Stefanie Ross

Die Serie:
Im eigentlich sehr idyllischen Ort Heart Bay, der direkt an der wilden Küste Oregons liegt, treffen sich nach Jahren die drei Freunde Paul, Ash und Rick wieder. Sie ahnen nicht, dass ein ungelöster Mord aus der Vergangenheit sie in tödliche Gefahr bringen wird. Und als ob das nicht reichen würde, warten auch noch aktuelle Bedrohungen auf sie – und jeweils eine Frau, die ihr Leben ordentlich durcheinander wirbeln wird.

Die Idee:
Die Landschaft Oregons mit den dichten Wäldern und felsigen Küsten hat mich schon lange fasziniert und es reizte mich, einen gesamten Ort zu erfinden. So entstand Heart Bay, ein Ort mit freundlichen, aber auch etwas skurrilen Einwohnern, von dem ich wünschte, es würde ihn wirklich geben. Ich würde dort sofort einen sehr langen Urlaub machen!

Bisherige Bände:
Die Serie war auf drei Bände angelegt, die nun alle erschienen sind. Damit ist sie eigentlich abgeschlossen. Da noch einiges Interesse an der Zukunft von Charles besteht, muss man mal abwarten, was da noch möglich ist …

Demnächst:
Aus unerfindlichem Grund sind auch die DeGrasse-Brüder – die Helden aus meiner anderen Serie – in Heart Bay aufgetaucht. Daher vermute ich, dass die Jungs aus Heart Bay es sich nicht nehmen lassen werden, im Gegenzug bei Lucs Hochzeit vorbeizuschauen. Das passende Geschenk hat Rick bereits besorgt. Damit gibt es in der Geschichte von Joss zumindest ein kurzes Wiedersehen mit den Bewohnern von Heart Bay.

Reihenfolge:
Theoretisch ist jedes Buch in sich abgeschlossen, aber der ungeklärte Mordfall aus der Vergangenheit zieht sich durch alle drei Bände und man lernt die Charaktere einfach besser kennen, wenn man mit Band 1 beginnt.

Cover - Ross, Stefanie - Heart Bay Logo

Lieblingsbuch:
Das ist schwierig, denn eigentlich sind alle drei meine Lieblingsbücher. Aber der zweite Band, „Mörderische Geschäfte“, liegt ein bisschen vorne, weil ich die explosive Mischung von Trish und Ash sehr mag. Bei den beiden funkte es von Anfang an, aber nicht gerade im positiven Sinne.

Lieblingsheld:
Auch das ist schwer, denn ich mag natürlich alle drei sehr, sehr gerne. Aber Rick aus „Bedrohliche Vergangenheit“ liegt dann mit einer Nasenlänge vorne. Nicht nur, weil er rein zufällig auch selbst Bücher schreibt, sondern ich mag seine weiche, etwas unsichere Seite, die er fast immer gut verbirgt.

Lieblingsheldin:
Das ist eindeutig Trish aus „Mörderische Geschäfte“. Ich liebe ihre Art ganz besonders und ihr Auftritt als ätzende Nachbarin im dritten Band ist einfach zu herrlich.

Der „heimliche Star“:
Hier gibt es zwei Vierbeiner und eine Frau, die ich nennen muss. Das ist zum einen Rosie, die Besitzerin des Diners und erfolgreiche Verkupplerin. Sie hat sich spätestens bei ihrer kleinen Revanche mit den Pommes in die Herzen der Leser geschlichen – in meins ja sowieso. Aber auch ansonsten hat sie einfach das Herz auf dem rechten Fleck. Und dann sind da natürlich noch Scout und Shadow, die beiden Altdeutschen Schäferhunde. Um die beiden beneide ich Rick und Paul enorm, sie sind einfach klasse.

Lieblingsserien:
Von meinen früheren Lieblingsserien in Form von Büchern warte ich heute nur noch ungeduldig auf neue Geschichten von der Hexe Eli von meiner Schreibpartnerin Kristina Günak. Dafür gibt es einige Serien, die ich mit meinem Sohn zusammen begeistert im Fernsehen verfolge, nämlich eigentlich alles aus dem DC Universum, z.B. Arrow und Legends of Tomorrow.

Serienübersicht
(Stand Mai 2017)

1. LETZTE HOFFNUNG

U_9989_1A_LYX_HEART_BAY_LETZTE_HOFFNUNG_01.indd

2. MÖRDERISCHE GESCHÄFTE

RZ_9783736300750_LYX_HEARTBAY_01_FIN.indd

3. BEDROHLICHE VERGANGENHEIT

9783736300774_Ross_Heart Bay - Bedrohliche Vergangenheit_US.indd


www.stefanieross.de

Banner & Cover © LYX

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken