Neue Filme in der KW 39/2016

In dieser Woche starten folgende interessante Filme im Kino oder werden fürs Heimkino veröffentlicht. Die Trailer dazu sind auf unserem YouTube-Kanal in der Playlist für die KW 39/2016 zusammengefasst.


Unser Liebling der Woche:

findet-dorie-plakat-walt-disney-motion-pictures-germany

Findet Dorie
(Kinostart 29.9.2016)
„Doch, ich vergess immer alles sofort, das liegt bei uns in der Familie. Ähm, das heißt, zumindest glaube ich das… hmmm… wo sind die eigentlich?“ Warum Dorie wohl allein im Ozean unterwegs war an dem Tag an dem sie Marlin traf? Und wo kommt sie eigentlich her? Und wieso zum Seeteufel kann sie so gut Walisch? Diese Fragen stellen sich bereits in FINDET NEMO. Und endlich gibt es auch die Antworten darauf. Mindestens genauso frech, witzig und spannend bietet die Fortsetzung on top aber noch viel mehr Dorie und damit noch mehr Vergnügen. In FINDET DORIE macht sich die unfassbar vergessliche Paletten-Doktorfisch-Dame nun gemeinsam mit Nemo und Marlin auf die Suche nach ihren Wurzeln. Es geht wieder quer durch den Ozean zwischen versunkenen Schiffen und Riesenalgenwälder hindurch bis hin an die kalifornische Küste. Doch dann werden die drei plötzlich getrennt. Während Dorie mit Hilfe des etwas grummeligen Septopus Hank immer tiefer in die rätselhafte Welt ihrer Vergangenheit eintaucht, versuchen die anderen beiden mit allen – auch ziemlich ungewöhnlichen – Mitteln sie wiederzufinden. Dass Dorie so ihre Probleme hat, sich an Dinge zu erinnern, hilft nur leider weder bei der einen, noch bei der anderen Suche …
Inhalt und Filmplakat © Walt Disney Motion Pictures Germany


Kinostarts:

frantz-plakat-x-verleih

Frantz
(Kinostart 29.9.2016)
Kurz nach dem Ersten Weltkrieg in einer deutschen Kleinstadt geht Anna (PAULA BEER) jeden Tag zum Grab ihres Verlobten Frantz, der in Frankreich gefallen ist. Eines Tages legt Adrien (PIERRE NINEY), ein junger Franzose, ebenfalls Blumen auf das Grab von Frantz. Das Geheimnis um Adriens Anwesenheit im Ort nach der deutschen Niederlage entfacht unvorhersehbare Reaktionen.
Inhalt und Filmplakat © X-Verleih


Heimkino-Veröffentlichungen:

meine-kleine-baeckerei-in-brooklyn-dvd-cover-ard-video

Meine kleine Bäckerei in Brooklyn
(Heimkinostart 30.9.2016)
Vivien und Chloe haben von ihrer Tante Isabelle eine Bäckerei geerbt, die bereits seit Jahren fest in ihrem malerischen Viertel in Brooklyn etabliert ist. Während Chloe ein neues Image und neue Produkte für die kleine Bäckerei möchte, besteht Vivien darauf, alles zu lassen, wie es ist. Der Zusammenprall ihrer unterschiedlichen Ideen führt die beiden zu einer sonderbaren Lösung: Mit einer schwarzen Linie in der Mitte teilen sie ihre Bäckerei in zwei Hälften. Jede führt nun ihr eigenes Geschäft genauso, wie sie es für richtig hält. Währenddessen verändert sich aber nicht nur der Beziehungsstatus der beiden Sturköpfe quasi täglich, sondern auch ihre Nachbarschaft wandelt sich in eine merkwürdige Mischung aus jungen Hipstern und den älteren Alteingesessenen. Vivien und Chloe müssen lernen, ihre Differenzen zu übergehen und als Team zusammen zu arbeiten, um die Bäckerei und alles, was in ihrem Leben wirklich zählt, zu retten.
Inhalt und DVD-Cover © ARD Video

~~~~~

miss-fishers-mysterioese-mordfaelle-staffel-3-dvd-cover-polyband

Miss Fishers mysteriöse Mordfälle – Staffel 3
(Heimkinostart 30.9.2016)
Auch in Staffel 3 von Miss Fishers mysteriösen Mordfällen ermittelt die glamouröse Hobby-Detektivin mit ihrer beherzten und tapferen Art an der Seite von Detective Inspector Jack Robinson. Obwohl sie offiziell gar kein Team sind, wird das Ermittler-Duo zusammen mit ihren beiden Assistenten Hugh und Dot in neue spannende Kriminalfälle hineingezogen. b eine zwielichtige Zaubershow, der Besuch auf einer Fliegerbasis der Royal Air Force, die Mafiaabgründe der italienischen Camorra oder in den Gängen des noblen Grand Hotels – das kriminalistische Gespür unserer Femme fatale aus Melbourne ist stets gefragt. Und auch privat setzt Phryne Fisher wieder ihre Reize gezielt ein, wird aber auch von der eigenen Vergangenheit eingeholt.
Inhalt und DVD-Cover © polyband