Neue Filme in der KW 15/2016

In dieser Woche starten folgende interessante Filme im Kino oder werden fürs Heimkino veröffentlicht. Die Trailer dazu sind auf unserem YouTube-Kanal in der Playlist für die KW 15/2016 zusammengefasst.


Unser Liebling der Woche:

The Lady in the Van Plakat - Sony Pictures

The Lady in the Van
(Kinostart 14.4.2016)
Die zweifache Oscar®-Gewinnerin Maggie Smith, bekannt aus der britischen TV-Erfolgsserie Downton Abbey, bringt in THE LADY IN THE VAN ihre berühmte Bühnenrolle „Miss Shepherd“ auf die große Leinwand. Der Film basiert auf der wahren Geschichte von Alan Bennett, in dessen Londoner Auffahrt Miss Shepherd „vorübergehend“ ihren Van parkte und für 15 Jahre wohnen blieb. Diese Begegnung, die als widerwillig gewährter Gefallen begann, entwickelte sich zu einer innigen Freundschaft, die die Leben der beiden für immer veränderte.
Alan Bennett adaptierte für diese Komödie sein erfolgreiches Theaterstück, das auf seinen Memoiren beruht. Der Film wurde in der Straße und dem Haus gefilmt, in denen Bennett und Miss Shepherd jahrelang lebten.
Inhalt und Filmplakat © Sony Pictures


Kinostarts:

null

The Jungle Book
(Kinostart 14.4.2016)
Mit THE JUNGLE BOOK kehrt eines der bekanntesten Abenteuer aller Zeiten auf die große Kinoleinwand zurück und erzählt eine vertraute Geschichte auf atemberaubende und überraschend andere Art und Weise. Sei dabei, wenn der Dschungel in all seiner Pracht und Gefährlichkeit zu neuem Leben erwacht und erlebe die Geschichte von Mogli, wie sie noch nie zu sehen war. Denn du glaubst nur, sie zu kennen … JETZT IM KINO.
Inhalt und Filmplakat © Walt Disney Studios Motion Pictures Germany

~~~~~

A War Plakat - Studiocanal

A War
(Kinostart 14.4.2016)
Kommandant Claus Pedersen (Pilou Asbæk) und seine dänische Einheit sind fern der Heimat in der afghanischen Provinz stationiert. Als die Kompanie ins Kreuzfeuer der Taliban gerät, fordert Pedersen Luftverstärkung an, um das Leben seiner Männer zu retten. Doch zurück in der Heimat muss sich der dreifache Familienvater vor Gericht verantworten, weil bei dem Einsatz unschuldige Zivilisten getötet wurden. Ein zermürbender Prozess beginnt, der ihn auch immer mehr in ein moralisches Dilemma bringt.
A WAR ist ein Film über den Krieg und seine Konsequenzen, ein bewegendes Drama über den ersten Auslandseinsatz des dänischen Militärs und die Frage, wie weit man im Kampf gegen den Terrorismus gehen darf. Nach seinen Regie- und Drehbucherfolgen „R“ und „Hijacking“ und dem Serienhit „Borgen“ arbeitet Tobias Lindholm für die Hauptrolle in A WAR erneut mit Pilou Asbæk („Game of Thrones“) zusammen. Nachdem A WAR bei den Filmfestspielen von Venedig für Furore sorgte, geht der Film für Dänemark als „Bester Fremdsprachiger Film“ 2016 ins Oscarrennen!
Inhalt und Filmplakat © Studiocanal


Heimkino-Veröffentlichungen:

The Diary of a Teenage Girl DVD-Cover - Sony Pictures Home Entertainment

The Diary of a Teenage Girl
(Heimkinostart 14.4.2016)
Wie andere Teenager auch sucht Minnie Goetze (BEL POWLEY) nach Liebe, Akzeptanz und den Sinn in ihrem Leben. Sie beginnt eine Affäre mit Monroe Rutherford (ALEXANDER SKARSGARD), “dem bestaussehendsten Mann der Welt” und Freund ihrer Mutter (KRISTEN WIIG).
THE DIARY OF A TEENAGE GIRL ist im Jahr 1976 in San Francisco angesiedelt, am Scheidepunkt der ausklingenden Hippie- und aufkommenden Punk-Bewegung. Minnie befindet sich in der drogengeladenen Stadt, in der ihr Wunsch nach Rebellion mit dem erwachsenen Verantwortungsbewusstsein zusammen prallt. Ihre partyfeiernde Mutter und das Fehlen eines Vaters haben das junge Mädchen führungslos werden lassen. Findet sie anfangs noch Trost in Monroe’s verführerischem Lächeln sind es später die dunklen Gassen der Stadt, die dem trotzigen Mädchen das Gefühl von Selbstbestimmung geben. Was folgt ist eine überspitzte, witzige und provokante Beschreibung ihrer aufkommenden Sexualität und künstlerischen Fähigkeiten. So ergibt sich ein tiefer und ehrlicher Einblick in das, was sich nur auf den Seiten des Tagebuches eines Teenagers finden lässt.
Der Film THE DIARY OF A TEENAGE GIRL basiert auf dem gleichnamigen Roman von Phoebe Gloeckner. Regisseurin Marielle Heller gelingt es, uns einen witzigen und zutiefst persönlichen Einblick in das Leben eines jungen Teenagers zu geben. Dabei helfen ihr mutige Darstellungen, ein ergreifender Soundtrack und originelle Comic-Sequenzen, die THE DIARY OF A TEENAGE GIRL zu einer Coming-Of-Age Geschichte werden lässt, die ergreifend als auch verstörend ist.
Inhalt und DVD-Cover © Sony Pictures Home Entertainment