Mein erstes Buch auf Deutsch – Cathy Maxwell und „Schweig still, verräterisches Herz!“

In dieser Rubrik stellen wir fremdsprachige Autoren vor, von denen erstmals ein Buch ins Deutsche übersetzt wurde. Diesmal zu Gast ist Cathy Maxwell mit ihrem deutschsprachigen Debüt Schweig still, verräterisches Herz!, das bei CORA erschienen ist.

Cover - Maxwell, Cathy - Schweig still, verräterisches Herz! - CORA

 

 

Es soll die Hochzeit des Jahrhunderts werden: Von Geburt an ist Miss Elin Morris dem Duke of Baynton versprochen. Reichtum, Einfluss und ein äußerst attraktiver Gatte – bei diesen Aussichten sollte Elin eigentlich vor Glück im siebten Himmel schweben. Doch insgeheim schlägt ihr Herz noch immer für einen Mann aus ihrer Vergangenheit: Lord Benedict Whitridge, den Bruder ihres Verlobten! Ihn muss sie unbedingt vergessen, bevor sie zum Altar schreitet! Aber ausgerechnet kurz vor der Hochzeit taucht Benedict wieder in London auf. Gegen ihren Willen entfacht Elins verbotenes Verlangen erneut …

 

 

Über mich:
Ich heiße Cathy Maxwell und lebe derzeit in Austin, Texas, USA, der Heimat von Willie Nelson, großen Steaks, Tex-Mex-Küche und vieler merkwürdiger Leute – mich jetzt eingeschlossen.

Wie ich Autorin wurde:
Angefangen zu schreiben habe ich in den 1980er Jahren. Ich habe mir Notizblöcke mit Spiralbindung gekauft und handschriftlich Seite um Seite des schrecklichsten Romans geschrieben, den die Menschheit je das Glück hatte, nie zu Gesicht zu bekommen – und ich erkenne durchaus, dass es ein Risiko ist, so etwas zu sagen. Ernsthaft angegangen bin ich das Schreiben dann 1991. Das vorherige Manuskript habe ich entsorgt und ein neues angefangen. So entstand „All Things Beautiful“, das 1994 veröffentlicht und für mehrere Liebesromanpreise nominiert wurde. So begann meine Karriere als Autorin.

Mein erstes Buch auf Deutsch:
Es heißt „Schweig still, verräterisches Herz!“ und ist die Übersetzung von „Match of the Century“, einem historischen Liebesroman und ersten Band der „Marrying the Duke“-Serie. Erschienen ist es Ende September 2017 bei CORA in der Reihe „Historical GOLD EXTRA“.

Von der Idee bis zum Buch:
Also das war so: Ich hatte gerade eine in Schottland spielende Buchserie, „The Brides of Wishmore“, beendet, die sehr viel Spaß gemacht hatte. Davor hatte ich die Serie „The Chattan Curse“ geschrieben über einen uralten Fluch, demzufolge alle männlichen Nachkommen einer britischen Familie sterben, sobald sie sich verlieben. Ganz schöner Hammer, oder? Dieser Fluch hatte die Charaktere von England ebenfalls nach Schottland verschlagen. Nun fragte mich meine Lektorin, ob ich mit meinem nächsten Buch nicht wieder nach London zurückkehren wollte. Und ob ich nicht einen Duke hineinschreiben könnte. Natürlich sagte ich ihr, dass das möglich wäre, aber dass es ein Duke sein müsste, der mich interessiert – einer, der integer wäre, großmütig … und Jungfrau. Warum muss es immer die Frau sein, die sich „aufspart“? Es sollte ein Duke sein, der seine Jungfräulichkeit gerne für die richtige Frau aufgibt. Allerdings ist es ja nicht so einfach, jemanden zu finden, dem man vertrauen kann, nicht wahr? Und er sollte, so wie ich, daran glauben, dass man nicht nur um des Handelns willen etwas tun sollte, sondern das alles Tun auch eine Bedeutung haben sollte. Das Leben ist zu kurz, um ein Platzhalter zu sein.

Maxwell, Cathy - privat

Wie ich herausfand, dass ein deutscher Verlag die Rechte an meinem Buch gekauft hatte:
Ich bekam eine E-Mail.

Was das für ein Gefühl war:
Ich habe laut gerufen: „Das wurde aber auch Zeit!“ Dann habe ich es auf meinen Social-Media-Kanälen verkündet, einen Freudentanz mit meinen Hunden vollführt und meine Kinder angerufen, um damit zu prahlen. Ich hatte schon lange darauf gehofft, dass ein deutscher Verlag sich für meine Romane interessiert. Ich respektiere die deutschen Leser sehr – sie sind intelligent, anspruchsvoll … so wie ich Leser mag.

Wie ich von der Veröffentlichung erfuhr:
Dass die Übersetzung erschienen ist, erfuhr ich durch Tina, der Chefredakteurin von Walking in the Clouds. Autoren erfahren so etwas immer als letzte.

Das deutsche Cover:
Ich finde es wunderschön und geradezu elegant.

Wo ich mein Belegexemplar aufbewahren werde:
Noch habe ich keine erhalten. Deshalb werde ich mir ein Exemplar des Buches bei meinem Verlag kaufen.

Die ersten Leserreaktionen:
Bislang habe ich noch keine mitbekommen. Aber ich bin sowas von bereit dafür.

Was ich meinen deutschsprachigen Lesern sagen möchte:
Ich bete dafür, dass noch weitere meiner Bücher ins Deutsche übersetzt werden, besonders natürlich die beiden anderen Romane aus der „Marrying the Duke“-Trilogie, „The Fairest of Them All“ und „A Date at The Altar“. Die „Chattan Curse“-Serie gibt es auf Französisch und es wäre schön, wenn sie irgendwann auch auf Deutsch herauskommt. Außerdem hoffe ich, 2019 nach Deutschland zu kommen, um Liebesromanfans zu treffen.

Meine Webseite:
www.cathymaxwell.com
Ich fände es toll, auch eine deutsche Unterseite zu haben. Wer mich kontaktieren möchte, darf mich außerdem gerne auf meiner Facebook-Seite besuchen oder bei Twitter.


Cover und Klappentext © CORA
Foto © Cathy Maxwell