„Katja’s Bücher und Rezepte“ stellt sich vor

Blogs gibt es, so weit das Auge reicht, und das zu jedem erdenklichen Thema. Alle zu verfolgen, ist unmöglich. Deshalb möchten wir ein bisschen Orientierungshilfe leisten und einige engagierte Blogger und ihre Blogs vorstellen, die einen Blick lohnen. Heute zu Gast ist Katja Ezold von Katja’s Bücher und Rezepte, die sich, zusammen mit ihrem Team, vor allem mit Büchern beschäftigt. Mit anderen vernetzt sie sich gerne auch auf ihrer gleichnamigen Facebook-Seite.

Katja's Bücher und Rezepte Banner


Über mich:
Ich bin Katja, Jahrgang 1975 und bald zweifache Mama. Ich lebe in Dresden, bin ausgebildete Bürokauffrau und Qualitätsbeauftragte des TÜV. Zu meinen größten Hobbys zählt – neben meiner Familie – Lesen, Kochen, Fotografieren und meine Katze.

Mein Blog:
Mein Blog heißt „Katja’s Bücher und Rezepte“ und soll eigentlich Programm sein. Das heißt, es soll auf dem Blog um Bücher und Rezepte gehen, wobei die Bücher ganz eindeutig derzeit gewinnen.
Ins Leben gerufen habe ich den Blog im Juli 2013 und muss gestehen, dass ich ohne Markus (meinen zukünftigen Mann) und auch ohne Britt Toth wahrscheinlich nie auf die Idee gekommen wäre, meine Leidenschaft für Bücher so öffentlich zu teilen.
Mittlerweile bin ich nicht mehr alleine auf meinem Blog – ich werde mit tollen Rezensionen und Rezepten unterstützt von Karin, Markus, Susanna und Sylvia – meinem Dream-Team. Ab Mai wird es eine weitere Unterstützung geben – ich freu mich sehr und werde zu gegebener Zeit mehr verraten.
Das Bloggen ist für mich ein Hobby, das jedoch immer mehr Zeit in Anspruch nimmt, je größer das Spektrum auf meinem Blog wird. Mehr daraus machen? Ich würde ja gerne, aber ich weiß, dass es dann noch zeitintensiver wäre, und das geht dann als Zweifach-Mama einfach nicht mehr.

Mein Schwerpunkt:
Der Schwerpunkt meines Blogs liegt im Bereich der Bücher. Ich schreibe Rezensionen, führe Interviews mit Autoren und bringe Berichte zu allem, was mit Büchern zu tun hat. Das ist das, was ich besonders gerne mache – vor allem das Führen von Interviews reizt mich immer wieder.

Persönliche Note:
Eine persönliche Note in einen Blog reinzubringen ist schwierig. Denn eigentlich sind Rezensionen ja auch schon etwas Persönliches, sind es doch meine Gedanken zum Buch die ich rüberbringe.
Persönlich sind vielleicht die Berichte über unsere Katze; der relativ frische Beitrag 8 Dinge, die ich noch tun möchte … mit einer Liste von Sachen, die ich vor der Geburt des Krümels noch machen will. Aber eigentlich sind auch alle Bilder auf meinem Blog etwas Persönliches

Mein Lieblingsbeitrag:
Einen direkten Lieblingsbeitrag habe ich nicht – in jedem Bericht steckt ein Stück von mir und jeder liegt mir am Herzen.
Ganz besonders aber einer, der im September 2014 erschienen ist und vielleicht mein kürzester und auch persönlichster bisher war. Der zur Geburt meiner Tochter: Es ist vollbracht …

Meine Blogosphäre:
Ich war lange Zeit Einzelkämpfer, aber ich bin jetzt doch vernetzt. Es sind nur wenige Blogger, aber mit denen habe ich via Facebook Kontakt und kann mich gut austauschen. Das ist mir aktuell sehr wichtig.
Besondere Begegnungen? Vielleicht mit Brina von Bücherwelt auf Samtpfoten. Sie hat 2015 auf der Leipziger Buchmesse einfach mal auf meine kleine Tochter aufgepasst, als ich bei einer Autorin ein Buch signieren lassen wollte. Aus dieser Begegnung entstand ein wunderbarer Kontakt, und die Freude war groß, als wir uns dieses Jahr in Leipzig wiedergesehen haben.
Kann ich Blogs empfehlen? Oh das ist gemein. Ich verfolge derzeit einige Blogs, einen davon habe ich heute erst entdeckt und habe ihn gleich hinzugefügt. Das wären meine Favoriten:

Bücherwelt auf Samtpfoten
Mir gefallen der Aufbau der Seite sehr gut und die Ausrichtung: Es geht hier tatsächlich nur um Bücher.

Kastanies Leseecke
Auch hier spielt der Aufbau der Seite eine sehr große Rolle, dazu die Auswahl der Bücher und auch der persönliche Kontakt mit Kerstin.

Literatwo
Immer wieder gerne schaue ich hier rein – eine Sächsin, die ich persönlich kenne und deren persönliche Ausrichtung auf dem Blog mir richtig gut gefällt.

Und ganz neu entdeckt Eulenleben
Hier hat mich beim „Neuentdecken“ die Mischung angesprochen. Besonders die Fotoaktion – ich fotografiere selbst sehr gern – begeistert mich. Aber auch die Gestaltung – ich liebe Eulen – passt zum Thema des Blogs.