„Buechereckenliebe“ stellt sich vor

Blogs gibt es, so weit das Auge reicht, und das zu jedem erdenklichen Thema. Alle zu verfolgen, ist unmöglich. Deshalb möchten wir ein bisschen Orientierungshilfe leisten und einige engagierte Blogger und ihre Blogs vorstellen, die einen Blick lohnen. Heute zu Gast ist Franziska Prange von Buechereckenliebe, die in ihrem Blog ihrer Liebe zu Büchern, besonders Fantasy, frönt. Mit anderen vernetzt sie sich gerne auch auf Facebook, Twitter, und Instagram.

Buechereckenliebe - Header

Über mich:
Hey, ich bin Franzi, 22 Jahre alt und aus dem wunderschönen Osten dieses Landes. Ich studiere seit 2013 Germanistik und Kunstgeschichte (BA) und lebe seitdem in Dresden. Falls sich jemand fragen sollte, was man mit meinem Studium später anfangen kann – sehr viel. Mein Traum ist es, da ich schon lange ein leidenschaftlicher Leser bin, einmal in einem Verlag als Lektorin zu arbeiten.
Ursprünglich komme ich aus einem kleinen Örtchen im Süden Brandenburgs mit vielen Seen und wenig Action. Ich lebe nun mit meinen zwei Katzen, Mia (inspiriert durch Mina Harker aus „Dracula“) und Percy (benannt nach Percy Jackson) in einer süßen Wohnung mit sich immer weiter füllenden Bücherregalen. Um mir mein Studium finanzieren zu können, arbeite ich seit nun schon zwei Jahren in einem Bekleidungsgeschäft in der Dresdener Innenstadt.

Mein Blog:
Mein Blogname hat keine besondere Bedeutung. Als ich damals beschlossen hatte, mir einen Blog zu erstellen, wollte ich einfach nur Wörter mit einbringen, die ausdrücken, worum es geht. Allerdings bin ich, wenn es um solche Dinge geht, nicht besonders kreativ. Nachdem meine ersten Ideen immer schon vergeben waren, bin ich am Ende auf Buechereckenliebe gekommen und bis heute dabeigeblieben.
Mein Blog existiert nun schon seit November 2014, aber so richtig bearbeitet habe ich ihn erst Mitte 2015. Nachdem ich ihn erstellt hatte, habe ich ihn auch gleich wieder vergessen und nur ab und an mal ein paar Rezensionen hochgeladen. Ich wollte ihn einfach pflegen, weil er nun mal da war, und habe erst viel später angefangen, mehr Liebe in meine Blogarbeiten zu legen, und mich auch allgemein mehr mit Blogs, Beitragsthemen und solchen Dingen beschäftigt.
Nun versuche ich ihn zu hegen und zu pflegen, auch wenn es manchmal mit dem alltäglichen Leben und dem Unistress nicht ganz so einfach ist.
Natürlich geht Uni immer vor, aber ich habe mir seit letztem Jahr vorgenommen, ihn noch mehr zu professionalisieren. Ob daraus mal mehr werden soll? Ich hätte nicht mal damit gerechnet, auch nur annähernd so viele Leser zu haben, wie es heute der Fall ist, und werde deswegen einfach weiter auf diesem Weg bleiben und sehen was passieren wird.

Mein Schwerpunkt:
Bücher sind meine Leidenschaft und darüber wollte ich schreiben. Vor allem das Fantasy-Genre hat es mir angetan und auch wenn ich es schon mit anderen Genres versucht habe, bin und bleibe ich bei Fantasy. Wenn es um Bücher geht, ist bei meinen Beiträgen eigentlich so ziemlich alles dabei. Ich schreibe Rezensionen, Neuerscheinungsberichte, aber setzte mich auch kritisch mit dem ein oder anderen Thema auseinander. Natürlich kommen bei mir auch manchmal Tags vor, genauso wie Hauls, Rückblicke etc. Nur mit Interviews hadere ich noch.
Am liebsten schreibe ich zu Themen, die man sehr gut diskutieren kann und zu denen es viele und auch kontroverse Meinungen gibt. Dadurch kann man sich einfach unglaublich gut in den Kommentaren austauschen und auch mal neue Blickwinkel in Erfahrung bringen. Aber auch die „seichten“ Themen wie Hauls oder Reviews schreibe ich unglaublich gern. Ich versuche da immer ein Gleichgewicht zu schaffen, damit es nicht zu langweilig und einseitig wird.

Buechereckenliebe - Franziska Prange

Persönliche Note:
Diese Sache mit der Individualität … Natürlich ist jeder Blog anders und auch eigen, immerhin sind die Menschen, die dahinterstecken, ja auch alle verschieden. Aber was mich von anderen Blogs abhebt oder interessant macht? Ich schreibe einfach leidenschaftlich über Themen, die mich interessieren, und äußere meine Meinung frei heraus. Ich möchte inspirieren und unterhalten, manchmal auch etwas vermitteln, aber zum Großteil geht es mir nur darum, zu tun, was ich liebe.
Ich bin sehr stolz auf meinen Blog und wie ich mich dadurch selbst weiterentwickelt habe und stetig weiterentwickle. Zudem arbeite ich mich langsam aber sicher zu einem kleinen Fantasy- Profi hin und kann Erfahrungen austauschen, mit Verlagen zusammenarbeiten, Autoren kennenlernen. Was gibt es Schöneres?

Mein Lieblingsbeitrag:
Ich habe keinen Lieblingsbeitrag von mir. Ich mag alle, aber habe im Nachhinein auch an jedem etwas zu bemängeln. Mein Beitrag zu Dingen, über die ich nichts mehr in Büchern lesen will, hat unglaublich Spaß gemacht und wurde auch sehr gut angenommen.
Aber besondere Erinnerungen und Gefühle habe ich immer bei dem jährlichen Beitrag zur Leipziger Buchmesse. Einfach immer wieder in den Erinnerungen schwelgen zu können, wie es war, mit seinen Buchkumpanen über die Messe zu streifen und nichts weiter als Geschichten, Bücher und Tratsch im Kopf zu haben … Hach!

Meine Blogosphäre:
Mit den Jahren haben sich einige Bloggerfreundschaften entwickelt, worüber ich sehr glücklich bin. Sich mit Gleichgesinnten unterhalten zu können, über dasselbe zu schwärmen oder sich zu empören, ist einfach herrlich. Einige habe ich bereits auf der Buchmesse in Leipzig persönlich getroffen und für die nächste in Frankfurt sind wir schon verabredet. Ich hoffe natürlich immer mal wieder neue Leute kennenzulernen. Außerdem sind Twitter und Instagram tolle Plattformen, um sich schnellstmöglich über Dinge in der Buchwelt auszutauschen.
Empfehlen möchte ich Vera von Chaoskingdom, Anna von Ink of Books und Charline von Sternenbrise. Diese drei Mädels dürfte ich bereits kennenlernen und ich gestehe feierlich, dass sie für viele Beiträge die Inspirationen geliefert haben. Sie sind allesamt unglaublich kreative, leidenschaftliche und inspirierende Frauen, über die ich wahrscheinlich noch Seiten schwärmen könnte. Sie decken alles ab was man sich nur wünscht: spannende Rezensionen, einen kritischen Blick auf derzeitige Literatur, Fandom und Cosplay und alles rund um das Leser- und Bloggerleben.

Merken