Buchrezension Robyn Carr – Im Schutz des Morgens

Werbung
Werbung

 

ROBYN CARR
Im Schutz des Morgens
Deep in the Valley
Band 1 der „Grace Valley“-Serie
Gegenwartsliebesroman/ Frauenroman
Juni 2014
MIRA
TB, €8,99/ E-Book, €8,99

 

 


Dr. June Hudson ist Ärztin aus Leidenschaft und betreibt in ihrem Heimatort Grace Valley eine eigene Praxis, die sie von ihrem Vater übernommen hat. Mit der Hilfe ihres neuen Kollegen John Stone hegt und pflegt sie alle Gebrechen, von einer Schusswunde über gebrochene Knochen bis hin zu Schwangerschaften. Doch die Idylle ist getrübt, denn die Stadt zeigt seit einer Weile ein anderes, unschönes Gesicht. Belästigung, Gewalt und auch Drogen sind keine Seltenheit, aber der wahre Kern der Gemeinschaft hält zusammen. Gemeinsam versuchen die Einwohner, die negativen Einflüsse auf den Ort zu bekämpfen, um wieder in Frieden leben zu können. Das ist jedoch alles andere als einfach, denn immer wieder kommt etwas ans Licht, das neue Zweifel schürt und getroffene Entscheidungen in Frage stellt. Das gilt für June besonders auch in Bezug auf den mysteriösen Jim Post, einen vermeintlichen Kriminellen, für den sie Gefühle zu hegen beginnt.

„Im Schutz des Morgens“ ist der Auftakt zur „Grace Valley“-Trilogie, die ein Vorläufer von Robyn Carrs beliebter „Virgin River“-Serie ist. Die Bewohner des idyllischen kleinen Städtchens sind wunderbar ausgearbeitet, sehr facettenreich und schleichen sich schnell in das Leserherz. Durch ihre Vielzahl fällt es aber manchmal schwer, den Überblick zu behalten und jeden Namen richtig zuzuordnen. Die Nebenhandlungen, die mit viel Leidenschaft und Gefühl erzählt werden, lassen das Vertrauen und den Zusammenhalt in Grace Valley immer wieder deutlich spüren. Weniger gelungen ist leider, dass viel zu häufig von einer Situation zur nächsten gesprungen wird und so das Gefühl aufkommt, etwas verpasst zu haben. Außerdem geht die eigentliche Liebesgeschichte zwischen June und Jim völlig unter und schreitet in den wenigen Sequenzen auch viel zu schnell voran. Dadurch bleibt kaum eine Chance, sich in die Protagonisten hineinzuversetzen und den Verlauf ihrer Anziehung mitzuerleben. (SL)