Buchrezension Rachel Van Dyken – Bittersüße Sehnsucht

Werbung
Werbung

 

RACHEL VAN DYKEN
Bittersüße Sehnsucht
The Bet
Band 1 der „Games of Love“-Serie
Gegenwartsliebesroman
Oktober 2014
Knaur
TB, €8,99/ E-Book, €8,99

 

 


Als Kacey Jacobs von ihrem ehemals besten Freund gebeten wird, für ein paar Tage seine Verlobte zu spielen, kann sie ihm das nicht abschlagen. Dafür ist Jake Titus einfach zu hartnäckig. Mit seinem guten Aussehen und seinem beruflichen Erfolg betört er jede Frau – und nutzt das auch nach Lust und Laune aus. Doch Kacey beeindruckt er damit nicht, und an dem Wochenende mit seiner Familie fällt es ihr von Stunde zu Stunde schwerer, den Schein zu wahren. Das liegt jedoch nicht nur an Jake, sondern vor allem auch an seinem älteren Bruder Travis, der in ihrer Kindheit ihr schlimmster Feind war. Mittlerweile sieht er sogar noch besser aus als sein Bruder, und erstaunlicherweise ist es auch er, der ihr in diesen Tagen zur Seite steht und sie immer wieder zum Lachen bringt, während Jake sie gar nicht beachtet.

Zum Auftakt der „Games of Love“-Serie bezaubert Rachel Van Dyken durch ihre komödiantische Ader, die einen immer wieder zum Grinsen bringt. Da Kacey die Verlobte von Jake mimt, sich jedoch mehr und mehr zu Travis hingezogen fühlt und er diese Gefühle auch erwidert, geraten die beiden ständig in Situationen, die ihnen mehr als unangenehm sind, weil sie nach außen hin anrüchig wirken. Gerade diese Aura des Verbotenen macht aber auch einen gewissen Reiz aus und sorgt für Spannungsmomente. Kacey und Travis schließt man schnell ins Herz, und es fällt leicht, mit ihnen mitzufiebern und zu leiden, wenn sie enttäuscht oder verletzt werden. Über einige unausgereifte Details, etwa die beste Freundin der Heldin, kann da gut hinweggesehen werden. Für Fans amüsanter Liebeskomödien ist „Bittersüße Sehnsucht“ ein reines Vergnügen. (SL)