Buchrezension Linda Howard – Shadow Woman – Traue nie dir selbst

Werbung
Werbung

 

LINDA HOWARD
Shadow Woman – Traue nie dir selbst
Shadow Woman
Einzelband
Romantikthriller
April 2014
LYX
TB, 9,99/ E-Book, €8,99

 


Das Land ist erschüttert, als die First Lady den Präsidenten scheinbar aus Eifersucht erschießt. Vier Jahre später wacht Lizette Henry in ihrem Haus in Washington, D.C. auf und erkennt sich plötzlich im Spiegel nicht wieder. Zuerst befürchtet sie, krank zu sein, auch wegen ihrer Kopfschmerzen und Übelkeit. Die treten besonders dann auf, wenn sie sich krampfhaft an ihre Vergangenheit erinnern will. Einige Jahre ihres Lebens scheinen in ihrem Gedächtnis wie ausgelöscht, so weiß sie nicht mehr, wie sie zu ihrem langjährigen Job gekommen ist. Dafür beschleicht sie das Gefühl, beobachtet zu werden, weshalb sie äußerst vorsichtig agiert, als sie ihre tägliche Routine durchbricht. Tatsächlich schrillen in geheimen Kommandozentralen die Alarmglocken wegen des Verhaltens von „Subjekt C“ und die Überwachungsmaschinerie wird sofort hochgefahren. Auch der mysteriöse Xavier, der Lizettes Weg kreuzt und bleibenden Eindruck hinterlässt, tritt in Aktion, verfolgt aber ganz eigene Interessen.

Linda Howard beginnt ihren Roman wahrlich mit einem Kracher und schiebt nach dem Prolog gleich einen weiteren Knalleffekt hinterher. So verwirrt wie Lizette sind anfangs auch die Leser, die sich aber schneller einen Reim auf die Sache zu machen scheinen können als die Heldin, wobei die Autorin aber noch Überraschungen auf Lager hat. Wie Lizette fürchtet, ihrer Paranoia anheimzufallen, wird eindrücklich transportiert. Dann kehrt eine Weile Ruhe ein in den Plot, bevor die Spannung langsam wieder aufgebaut wird. Ähnlich verhält es sich mit der Liebesgeschichte, die weniger romantisch ist, dafür aber nach der auf den ersten Blick gar nicht so bemerkenswerten Begegnung von Lizette und dem faszinierenden Xavier ein stetig wachsendes erotisches Knistern entwickelt. Das hält einen ebenso bei der Stange wie die immer fesselnderen Verschwörungen und Intrigen hinter den Kulissen. (TD)