Buchrezension Karen Rose – Nie wirst du entkommen

Werbung
Werbung

 

KAREN ROSE
Nie wirst du entkommen
You Can’t Hide
Band 5 der „Chicago“-Serie
Romantikthriller
September 2007
Knaur
TB, €9,99/ E-Book, €9,99

 

 


Bei der Untersuchung eines Selbstmords stößt die Polizei auf Hinweise, dass das Opfer in den Freitod getrieben wurde. Mehrere Indizien belasten die Psychiaterin Tess Ciccotelli. Der ermittelnde Detective Aidan Reagan würde Tess das Verbrechen nur zu gerne zur Last legen, hatte sie doch als Gutachterin vor Gericht einen Kindermörder für schuldunfähig befunden, und so dessen Verurteilung verhindert. Seitdem ist sie bei den meisten Beamten verhasst. Dann merkt Aidan jedoch, dass er die Ärztin völlig falsch eingeschätzt hat. Sie ist keineswegs eine gefühlskalte, berechnende Frau, stattdessen liegen ihr die Menschen, die sie betreut, sehr am Herzen. Innerhalb kürzester Zeit kommen weitere ihrer Patienten zu Tode. Bald wird klar, weshalb so viel Beweismaterial gegen Tess gefunden wird. Jemand möchte sie schuldig aussehen lassen. Zusammen mit Aidan und dem Morddezernat setzt Tess alles daran, diese Person zu finden.

Wahnsinnig schnell wird man vom fünften Band der „Chicago“-Serie gefangen genommen. Als Leser weiß man von Beginn an, dass jemand versucht, Tess etwas anzuhängen. Die Spannung wird dadurch erzeugt, herauszufinden, wer dieser Unbekannte ist und welche Motive er hat. Aidan wirkt zunächst genauso grantig und unnachgiebig wie zu Beginn von „Des Todes liebste Beute“, in dem sein Bruder Abe der Held war, entpuppt sich aber rasch als Mann mit harter Schale und weichem Kern. Die Liebesbeziehung zwischen den Protagonisten ist auch in diesem Romantikthriller der Autorin ein wesentlicher Bestandteil der Handlung. Sehr schön ist erneut das Wiedersehen mit bekannten Figuren aus anderen Büchern. Einen Kritikpunkt gibt es allerdings schon: Das Ende und die Aufdeckung des Täters wirken nicht gerade überzeugend. (TD)