Buchrezension Karen Rose – Das Lächeln deines Mörders

Werbung
Werbung

 

KAREN ROSE
Das Lächeln deines Mörders
Have You Seen Her?
Band 2 der „Chicago“-Serie
Romantikthriller
Februar 2006
Knaur
TB, €9,99/ E-Book, €9,99

 

 


Agent Steven Thatcher bearbeitet einen grausigen Fall. Eine Schülerin wurde entführt und bestialisch ermordet. Ein weiteres Mädchen ist verschwunden. Spuren zur Ergreifung des Täters gibt es kaum. Gerade jetzt kann der Polizist keine Ablenkung gebrauchen. Dennoch trifft er sich mit Dr. Jenna Marshall, der Chemielehrerin seines Sohnes, die besorgt ist wegen dessen rapide abfallender schulischer Leistungen. Die erste Begegnung wird für beide eindrucksvoll. Sowohl Jenna als auch Steven hatten den Verlust eines Partners zu verkraften, nun sind sie überrascht von der gegenseitigen starken Anziehung. Thatcher macht sich nicht nur Sorgen, welchen Einfluss eine Beziehung zu Dr. Marshall auf seine Kinder haben wird, sondern auch um Jenna, die von einigen Schülern terrorisiert wird. Währenddessen entwickelt sich sein Fall zu einem Alptraum. Es wird klar, dass ein Serienmörder am Werk ist.

Der Protagonist ist Fans schon aus dem Roman „Eiskalt ist die Zärtlichkeit“ bekannt. Hier wird nun fortgeschrieben, wie sich die schrecklichen Ereignisse von damals auf die Familie Thatcher ausgewirkt haben. Erneut verbindet die Autorin die Elemente Spannung und Leidenschaft zu einem stimmigen Ganzen. Der Thrilleranteil ist packend und verzichtet auf allzu graphische Darstellungen der grausigen Verbrechen, allein die Andeutungen lassen das Ausmaß der Brutalität erkennen. Die Romanze ist gleichsam mitreißend, denn die Charaktere sind mit ihren Hoffnungen, Träumen, aber auch Ängsten und Verletzungen sehr glaubwürdig. Ihre Handlungen wirken nie aufgesetzt, wenn sie sich im einen Moment in den Armen liegen, im nächsten wieder darauf bedacht sind, Abstand zu wahren. Karen Rose hat sich mit ihrem zweiten Roman endgültig in Romantic-Suspense-Kreisen etabliert. (TD)