Buchrezension Julia Quinn – Wie erobert man einen Duke?

Werbung
Werbung

Julia Quinn
Wie erobert man einen Duke?
(erstmals 2003 erschienen unter dem Titel Wie erobert man einen Herzog?)
The Duke and I
Band 1 der „Bridgerton“-Serie
Historischer Liebesroman
Oktober 2008
MIRA
TB, €6,95

 


Die unbekannte Klatschkolumnistin Lady Whistledown referiert genüsslich über Lady Bridgerton mit ihren acht alphabetisch benannten Kindern. Die älteste Tochter Daphne – als viertes Kind beginnt ihr Name mit D – hofft seit ihrem Debüt vergebens auf einen geeigneten Gatten, obwohl sie durchweg gemocht wird. Auf einem Ball begegnet sie Simon Basset, Duke of Hastings, einem Freund ihres Bruders. Er leidet unter dem gegensätzlichen Problem, sich vor Müttern mit heiratsfähigen Töchtern kaum retten zu können. Doch eine Ehe und Kinder kommen für ihn nicht infrage, zu schmerzlich sind die Narben aus seiner Kindheit. Also macht er Daphne einen Vorschlag: Zum Schein wird er ihr den Hof machen. Das soll sie für andere Gentlemen attraktiver machen und ihn selbst vor Verehrerinnen schützen. Zunächst geht der Plan auf, bis die Liebe ins Spiel kommt.

Der Auftakt zur „Bridgerton“-Serie ist eine perfekte Kombination aus für Regencys bekannten geschliffenen Dialogen und der temperamentvollen Leidenschaftlichkeit historischer Liebesromane. Daphne und Simon stehen sich in Wortgewandtheit in nichts nach. Wann auch immer sie aufeinandertreffen, stets prickelt es gewaltig. Schnell geht das Knistern über bloße Sympathie hinaus und steuert unaufhaltsam auf eine sehr viel engere Verbindung zu. Das Schöne dabei ist, dass die Intimität sich nicht auf das körperliche Begehren beschränkt, sondern auf innigen Gefühlen aufgebaut ist. Neben dem für einander geschaffenen Paar glänzt der Roman noch auf anderen Ebenen. Das Ambiente der gehobenen Londoner Gesellschaft Anfang des 19. Jahrhunderts hat Julia Quinn fantastisch eingefangen. Viel Spaß bereitet außerdem die quirlige Verwandtschaft, auf deren eigene Geschichten nach dieser Lektüre die Vorfreude geweckt ist. (TD)