Buchrezension Hank Phillippi Ryan – Böse Zungen

Werbung
Werbung

 

HANK PHILLIPPI RYAN
Böse Zungen
The Other Woman
Band 1 der „Jane Ryland“-Serie
Thriller
November 2014
LYX
TB, € 9,99/ E-Book, €8,99

 

 


Jane Ryland hat gerade ihren Job als erfolgreiche Reporterin beim Fernsehsender „Channel 11“ verloren, weil sie eine Informantin geschützt hat und deshalb selber zur Verantwortung gezogen wurde. Bei der Zeitung „Register“ findet sie jedoch schnell eine neue Anstellung und darf dort sogleich über den aktuellen politischen Wahlkampf in Massachusetts berichten. Jane wittert bereits eine große Story, denn immer wieder taucht eine mysteriöse Frau auf, die die Geliebte des Gouverneurs sein könnte. Gleichzeitig berichtet ihre Kollegin über einen möglichen Serienmörder, der Janes Bekanntem Jake Brogan bei der Polizei gehörig Kopfzerbrechen bereitet. Als sich seine und Janes Wege ständig kreuzen, beginnt es nicht nur langsam zwischen ihnen zu knistern, es liegt auch die Vermutung nahe, dass beide Fälle miteinander in Zusammenhang stehen könnten. So gerät die Journalistin immer wieder zwischen die Fronten und wird somit selbst zum Zielobjekt.

Gleich mit dem Auftakt ihrer „Jane Ryland“-Serie kann Hank Phillippi Ryan, die wie ihre Heldin eine preisgekrönte Reporterin ist, voll überzeugen. „Böse Zungen“ steckt voller Intrigen, Action und rätselhafter Geschehnissen, sodass eine unglaubliche Spannung erzeugt wird, die das Weglegen des Thriller quasi unmöglich macht. Immer wieder regt die Autorin zum Spekulieren an und dazu, sich selbst über die Zusammenhänge Gedanken zu machen. Durch ungeahnte Wendungen werden die eigenen Schlüsse aber permanent in Zweifel gezogen, wodurch es bis zum Schluss packend bleibt. Auch die Beziehung zwischen Jane und Jake ist interessant, auch wenn sie nicht im Vordergrund steht. Doch die Mischung aus ein bisschen Liebe, Rache und Verrat ist unschlagbar und lässt einen sofort nach mehr davon verlangen. (SL)