Buchrezension Fiona Valpy – Der Duft des Sommerwindes

Werbung
Werbung

 

FIONA VALPY
Der Duft des Sommerwindes
The French for Love
Band 1 der „French for“-Serie
Frauenroman/ Gegenwartsliebesroman
Mai 2015
Bastei Lübbe
TB, € 8,99/ E-Book, €7,99

 

 


Gina Peplow hat es momentan nicht leicht. Nachdem ihr Vater David und ihre Lieblingstante Liz gestorben sind, verliert sie noch ihren Job und wird von ihrem Freund verlassen. All dieser seelische Stress veranlasst sie, eine einjährige Auszeit zu nehmen, die sie in einem von Liz geerbten Häuschen in der Nähe von Bordeaux verbringen möchte. In Sainte-Foy-La-Grande will sie außerdem den Master of Wine machen, um danach in London wieder richtig durchstarten zu können. Schnell hat es der Neufranzose Nigel Yates auf sie abgesehen, ihr Herz beginnt allerdings für den attraktiven Cédric Thibault zu schlagen. Doch auch wenn zwischen ihr und dem zweifachen Vater die Funken sprühen, ist er für Gina als vermeintlich verheirateter Mann tabu. In ihrem Gefühlstumult findet sie schließlich noch heraus, dass ihre verstorbenen Lieben ihr anscheinend etwas verschwiegen haben.

Im Auftaktband der „French for“-Serie vereint Fiona Valpy gekonnt Missverständnisse, offenbar unerwiderte Liebe und Familiengeheimnisse miteinander. Über Rückblenden ist viel über Liz und ihre Beziehung zu David und Gina zu erfahren. Diese Erinnerungen sind zu Beginn ein Trost für die Protagonistin, die versucht, mit sich, ihrem Leben und den Verlusten ins Reine zu kommen. Spannung entsteht durch die ungewisse gemeinsame Vergangenheit ihres Vaters und ihrer Tante sowie durch die Unklarheiten zwischen Gina und Cédric. Weil sie sich stark zueinander hingezogen fühlen, aber eigentlich nichts füreinander empfinden dürften, ist Herzschmerz vorprogrammiert. Abgesehen von der berührenden Story sind es auch die liebenswerten Figuren, die einen bald wünschen lassen, selbst Teil dieser französischen Idylle zu sein. Während die schöne Liebesgeschichte von einem bezaubernden Happy End abgerundet wird, kann auch noch etwas über das Land und dessen Weinproduktion gelernt werden. (SW)