Buchrezension Cora Carmack – Keine ist wie du

Werbung
Werbung

 

CORA CARMACK
Keine ist wie du
All Broke Down
Band 2 der „Forever in Love“-Serie
Gegenwartsliebesroman/ New Adult
Dezember 2015
LYX
KB, € 9,99/ E-Book, € 8,99

 

 


Jeder sieht in Silas Moore nur den lässig-lockeren Footballspieler des Rusk-University-Teams, der weiß, wie man feiert und das Leben richtig genießt. Fast niemand an der guten Privatschule ahnt, dass Silas aus sehr ärmlichen Verhältnissen stammt und einen Bruder hat, der wegen Drogendelikten im Knast sitzt. Seine größte Angst ist es deshalb, sein jetziges Leben zu verlieren und ganz tief zu sinken. Als seine Mutter nach acht Jahren wieder auftaucht und Silas sich auch noch mit seinem ehemaligen Freund und Teamkollegen prügelt und daraufhin verhaftet wird, scheinen seine schlimmsten Befürchtungen wahr zu werden. Im Gefängnis trifft er jedoch auf die gut situierte Dylan Brenner, die auf einer Demonstration festgenommen wurde. Obwohl der raue Footballspieler eigentlich gar nicht ihr Typ ist, sprühen sofort die Funken zwischen ihnen.

Im zweiten Band der „Forever in Love“-Serie von Cora Carmack dreht sich alles um Silas, der im ersten Band als Nebenfigur nicht wirklich gut dastand. Er ist ein typischer Bad Boy, zumindest nach außen hin. Deswegen ist es umso faszinierender, jetzt durch die wechselnde Ich-Perspektive zwischen den zwei Protagonisten seine Gedanken und die Hintergründe für sein cool anmutendes Verhalten zu verstehen. Als Silas Dylan kennenlernt, tritt eine Veränderung ein, bei der sofort klar wird, dass diese Frau ihn nicht nur berührt, sondern auch nachhaltig verändert. Sicherlich liegt auch von Anfang an ein sehr erotisches Knistern in der Luft, allerdings ist es noch schöner zu beobachten, wie das Liebespaar sich ergänzt, ohne es bewusst zu bemerken. Damit liefert die Autorin einen wirklich wunderbaren Folgeband ab, der alles in sich vereint, was ein großartiger New-Adult-Roman braucht. (MS)