Buchrezension Bella Andre – Nicht verlieben ist auch keine Lösung

Werbung
Werbung

BELLA ANDRE
Nicht verlieben ist auch keine Lösung
From This Moment On
Band 2 der „Sullivans“-Serie
(Band 2 der „San Francisco Sullivans”-Serie)
Gegenwartsliebesroman
März 2015
MIRA
TB, €9,99

 

 


Nachdem Marcus Sullivan seine Freundin mit einem anderen Kerl im Bett erwischt hat, beschließt er, sich endlich mal wieder eine heiße und wilde Nacht zu gönnen. Als er in einem Club Nicola Harding kennenlernt, ist er sich sicher, dass sie genau die Richtige für dieses Vorhaben ist. Doch als sie dann endlich alleine sind, schläft Nicola auf Marcus’ Schoß ein. Irgendwie wird ihm dadurch schon klar, dass sie bereits mehr miteinander verbindet als nur ein One-Night-Stand. Tatsächlich bittet Nicola ihn am nächsten Tag um eine weitere Nacht, da kann Marcus, obwohl doch so einiges dagegenspricht, einfach nicht ablehnen. Dabei weiß er noch gar nicht, dass seine neue Bekannte ein angesagter Popstar ist und sich ein Verhältnis mit ihr mehr als schwierig gestaltet.

Auch der zweite Teil um die Sullivans, bei dem nun der älteste Bruder ins Zentrum des Geschehens rückt, ist wieder voller Leidenschaft, Liebe, Familienzusammenhalt und Dramatik und somit eine gelungene Fortsetzung. Vorkenntnisse sind allerdings nicht nötig, da die Bände in sich abgeschlossen sind und so jederzeit der Einstieg in die Serie möglich ist. Zwar wirken Marcus und Nicola auf den ersten Blick wie ein ungleiches Pärchen, bei näherer Betrachtung aber offenbart sich, wie viel sie doch gemeinsam haben. Zwischen ihnen steht eher ein künstlich aufgebauschtes Problem, da wegen Nicolas Berühmtheit im Grunde gar keine Schwierigkeiten auftreten, obwohl sie immer wieder thematisiert werden. Das Hin und Her in ihrer Beziehung, auch wenn es zeitweise ein bisschen viel wird, ist der schönen Liebesgeschichte daher kaum abträglich. Und als netter Schlussakkord macht Bella Andre dann noch heiß auf den nächsten Band. (SL)